12 Ministerne

Mai 2018


Blick von Dortmund nach Westhofen

Der Wonnemonat Mai

Ebenso verdient der Monat Mai die Bezeichnung Blumenmond wegen der Hauptblütezeit der meisten Pflanzen. Schon Karl der Große führte im 8. Jahrhundert den Namen Wonnemond für den Mai ein. Zu althochdeutsch hat dieses Wort mehr die Bedeutung: Weidemonat ("wunnimanot").

Dieser Monat Mai 2018 führte allerdings die Spitze an, wenn es um die Temperaturaufzeichnungen der vergangenen hundert Jahre geht. Für einen Mai war dieser Monat extrem warm. Es gab viele Tage, an denen man ansehnliche 30 Grad messen konnte.

Mit diesen eben genannten Temperaturen kamen auch einige gewaltige Unwetter einher, wie sich viele Menschen in NRW schmerzlich erinnern können. Das Bild rechts lässt schon einiges erahnen, denn im Hintergrund kündigen sich schon recht dunkle Wolken an.

Die Kohlmeiste, ein Nestling

Die Kohlmeise (Parus major)

Die Kohlmeisen brüten in den Monaten April und Mai. Hier sehen wir einen Nestling, welcher von uns aufgezogen werden musste. Das Meisennest war wohl zuvor von einer Elster angegriffen worden. Den kleinen Jungvogel konnten wir noch in fast letzter Minute retten. So sieht es nunmehr nach knapp 14 Tagen liebevoller Pflege aus.

Vielleicht kann es ja schon in einigen Wochen in die Selbständigkeit entfliegen? Dann wünschen wir ihr ein wunderschönes und langes Leben.