Ministerne

Das Heliah - Team


Sternenlicht

"...and then there were one..."?

Dieses Textfragment erinnert mich ein wenig an das wunder-
schöne Schallplatten - Album "...and then there were three..." der britischen Rockband "Genesis".

Seinerzeit, 1978, erschien dieses Album angelehnt an die Tatsache, dass Peter Gabriel und Steve Hackett wenige Jahre zuvor die Band verließen und somit Genesis nur noch drei Bandmitglieder zählte.

Wie bereits auf der Eingangsseite erläutert, wurden vor einigen Jahren hier noch zwei grundverschiedene Themengebiete erarbeitet. Trotz dieser Verschiedenheiten, wie etwa die Sozialpädagogik und das Programmieren, vereinten sich diese Themen zu einem wunderbaren Tenor.

Allerdings hat sich die Arbeits- und Vorgehensweise, sowie die Mitglieder des Heliah - Teams mit den Jahren positiv verändert. Diese Veränderungen bieten es nun an, ihre Themengebiete vereinzelt zu erarbeiten. Das Heliah - Team wird zukünftig nur noch auf meinen Arbeitsbereich und meine Person Bezug nehmen.

Jetzt werden sich vielleicht einige Leser fragen, wie ich unter diesen Bedingungen die Bezeichnung "Team" aufrecht erhalten kann. Heliah ist ein Name, vielleicht wie andere Bandmitglieder sich gemeinschaftlich Genesis nennen mögen. Heliah: Die liebevoll wärmende Sonne! Zwar wird im Rahmen des Heliah - Teams hauptsächlich mein Name erwähnt, doch meine Arbeit und auch mein Hobby verstehe ich stets als Gemeinschaftlichkeit, also als Team. Wäre dies nicht so, müsste ich die Seiten unter dem Motto führen: "Der Heliah - Solist"?

Als Beispiel kann ich sehr gut die Webseitenentwicklung anführen. Meine oder besser gesagt unsere Philosophie wird niemals von Einzelgängen ausgehen. Mit dem "unsere" spreche ich auch Sie an, wenn Sie gern eine Webseite von mir entwickelt haben möchten. Sollte ich für Sie eine Internetseite entwickeln, möchte ich gern mit Ihnen wie in einem Team zusammen arbeiten. Einen Entwicklungsauftrag verstehe ich nicht allein als Geschäftsbeziehung, bei der ich einfach nur Geld verdiene. Die dahinter stehende Philosophie könne ich ebenso nennen: "Wie Sie und ich gewinnen". Ich möchte, dass Sie sich über meine Entwicklungsarbeit freuen; und diese Arbeit soll für Sie einen deutlichen Mehrwert haben.
Auf der anderen Seite macht es mir Spaß, mit Ihnen zusammen zu arbeiten, abzusprechen, wie Sie sich das Projekt vorstellen und es ganz genauso umzusetzen. Dies geht nur mit gegenseitigem Teamgeist und vielleicht entwickeln sich dadurch wunderbare Arbeits- beziehungen, vielleicht sogar Freundschaften. Abgesehen davon, jedes Projekt beinhaltet auch einen neuen Lernprozess und ich persönlich möchte immer lernen!

Wir alle wissen, dass es Dinge im Leben eines Einzelnen gibt, die er besonders gut kann und andere Dinge vielleicht ebenso gut, jedoch fehlt ihm dazu das letzte "i Tüpfelchen". Und ganz ehrlich, genauso geht es mir auch. Ich kann sehr gut Webseiten entwickeln und die dahinter stehende Programmierung formulieren bzw. einarbeiten. Doch es gibt durchaus auch Webseiten, die etwas aufwändigere Graphiken oder Flash - Animationen pflegen. Spätestens wenn eine Website in mehreren  verschiedenen Sprachen verfasst werden soll, fehlt bei der einen oder anderen Sprache das gewisse "i-Tüpfelchen". Hinzu kommt, dass die Entwicklung einer Webseite in einem gewissen abgesprochenen Zeitrahmen verbleiben sollte.

Spätestens in solch eben angeführten etwas schwierigeren Situationen wird es an der Zeit sein, den inneren "Solist" aufzugeben und in die Projekte ein "Team" zu integrieren. Bevor ich als "Solist" ein ganzes Projekt allein erarbeite, konzentriere ich mich lieber auf das, was mir besonders gut liegt, nämlich die Entwicklung der HTML - Seiten, die dahinterliegende Programmierung, sinnvolle Strukturen und die Liebe zum Detail.
Ich weiss es Beispielsweise sehr zu schätzen, dass meine sehr liebe Lebenspartnerin Carmen sehr gute Englischkenntnisse mitbringt und hervorragend deutsche Texte ins englische übersetzt, sogar schwierige juristische Texte. Andere, mit denen ich zusammen arbeite, erstellen vorzügliche Graphiken, Flash - Animationen oder andere Scripte.

Meine Arbeit macht mir ebenso Spaß wie mein Hobby das Tenorsaxophonspielen. Auch wenn ich mich hier sehr gern als "Solist" betätige, erkenne ich immer wieder, wie wunderschön es sein kann, mit einigen Menschen, also in einem Team bzw. in einer Band zu musizieren und die Musik zu einem klangvollen Orchester aufblühen zu lassen.

Ich lade Sie herzlichst dazu ein, meine Teamarbeit kennenzulernen und freue mich auf unsere gemeinsamen Konzeptionen.

 

Ralf Rentzing,

geboren am 12. Januar 1959 in Menden (Sauerland),
gelernter Rohrzieher,
Besuch der Abendschule zur Erlangung der allgemeinen Hochschulreife,
Studium der allgemeinen Informatik und der Sozialpädagogik,
abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik,
ca. 25 jährige Erfahrung in der Computerprogrammierung,

Im Sozialpädagogischem Bereich:
Mitwirkung in ca. 50 Familienaufstellungen als Statist / Stellvertreter,
ganzheitliches Coaching.

Meine Telefonnummer: (+49) 0231 - 16 29 171
Ihre Email an mich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Heliah Team...